Sonntag, 7. Juni 2015

Plötzlich Fee 04 - Frühlingsnacht von Julie Kagawa

Ein neuer Beitrag aus der Welt der Feen, ich freue mich ja immer tierisch eine Reihe anzufangen die schon fertig geschrieben ist, so dass man sie in einem Rutsch durchlesen kann. Ich bin ja immer so ungeduldig was die Wartezeiten angeht, deswegen gefällt es mir gerade so die Plötzlich Fee Reihe zu lesen, mal gucken ob ich nach Band 05 eine Pause mache und was anderes Lese oder mit Plötzlich Prinz weiter mache! Ich bin im Moment so in dieser düsteren Feen Welt gefangen das ist der Wahnsinn!!

Eckdaten: 
Verlag:  Heyne
Autorin: Julie Kagawa

Seiten: 512
Erschienen: 20.08.2012

Klappentext:
Das Schicksal Nimmernies entscheidet sich


Ash, der Winterprinz, hat für seine Liebe zu Meghan bereits alles riskiert. Seine eigene Mutter, die eisige Königin Mab, stellte sich ihm in den Weg, aus Nimmernie wurde er verstoßen, und sein einstiger bester Freund Puck wurde zu seinem Rivalen. Eigentlich müssten nun endlich bessere Zeiten anbrechen, denn die Eisernen Feen sind geschlagen und Meghan wurde zur rechtmäßigen Königin ihres Reiches gekrönt – eines Reiches, in dem Ash nur dann überleben kann, wenn er das Einzige, das ihm von Mabs Erbe noch geblieben ist, preisgibt: seine Unsterblichkeit. Und so steht für Meghan und Ash ein weiteres Mal alles auf dem Spiel, und in seiner dunkelsten Stunde muss der Winterprinz eine Entscheidung fällen, die ihm Meghan nicht abnehmen kann: ob ihre Liebe stark genug sein wird, die Schatten der Vergangenheit zu besiegen …


Meine Meinung:

Ich bin ja ein absoluter Ash-Fan, und dieser Band ist aus der Sicht von Ash, einfach toll. Wobei es am Anfang schon etwas komisch war nicht mehr Meghan zu sein. Am Ende vom 3. Band verbannt Meghan Ash aus dem Reich der Eisernen Feen um sein Leben zu retten, dieser Band zeigt wie Ash versucht einen Weg zu finden, um wieder bei seiner geliebten zu sein.

Der Schreibstil ist hier wieder angenehm einfach zu lesen, man kommt recht schnell durch (habe schätzungsweise einen Tag gebraucht) und kann sich wie immer voll in der Geschichte verlieren. Am Anfang war es - für mich persönlich - komisch im Kopf von Ash zu sein, dies hat sich aber nach 1-2 Kapiteln komplett gelegt und es war Interessant im Kopf des Winterprinzen zu sein.

Das ich diese düstere Feen Welt mag habe ich ja bereits gesagt, doch in diesem Band hatte ich teilweise schon das Gefühl das es noch düsterer wurde. Auf Ash kommt einiges zu, er hat schwere Entscheidungen zu treffen und muss oft über sich hinaus wachsen. Außerdem steht Puck auf der Matte und besteht darauf Ash auf seinem Weg ins ungewisse zu begleiten.Und jeder der die vorherigen Bänder gelesen hat weiß das Ash das gar nicht gefällt.

Es tauchen wieder vertraute Gesichter auf, von denen man dachte man sieht sie nie wieder, es tauchen wundervolle neue Charaktere auf, die man recht schnell ins Herz schließen konnte und auch Personen aus der Vergangenheit. Überhaupt muss Ash mit vielen Dingen aus seiner Vergangenheit kämpfen, Vergangenes überwinden und bekämpfen.

Am Ende steht er vor einer sehr schweren Entscheidung: Vergangenheit oder Zukunft?

Fatzit: Ich lese weiter *haha*
Wer die ersten Bänder von Plötzlich Fee mochte, wird auch diesen Band mögen und sich gerne auf dieses Abenteuer mit Ash und Puck begeben.


XOXO Unfug

1 Kommentar:

Ruby Celtic hat gesagt…

Heyho,

ich habe die Bücher schon öfters gesehen und auch schon in der Hand gehabt, aber gekauft bzw. gelesen habe ich sie bisher noch nicht.
Vielleicht wird sich das irgendwann mal ändern. :)

Liebe Grüße,
Ruby